Klicken Sie auf das Gütesiegel, um die Gültigkeit zu prüfen!
 Neue Piercings im Piercing Shop.

Zahnschäden bei Piercings

Zahnschäden oder Zahnausfall durch Lippen Piercing. Bei Ringen oder Labrets in der Unterlippe kann es auf Dauer zu Schäden und Zahnausfall kommen. Es sollten folgende Punkte berücksichtigt werden, damit es nicht dazu kommt. Bei Ringen sollte darauf geachtet werden, dass diese nicht zu groß sind und die Zähne nicht ständig berühren. Labret Stecker (Labret Studs) dürfen nicht zu lang sind. Die hintere Platte des Labrets sollte leicht rund sein. Ein wichtiger Faktor ist der Umgang mit dem Piercing, ständiges Spielen mit dem Piercingschmuck sollte man unbedingt unterlassen. Bei Metall ist ein Risiko leider nicht ganz auszuschließen. Um Schäden generell zu vermeiden, sollte man weiche Piercing Materialien wie Teflon verwenden. Bei diesem Material ist das Risiko für die Zähne sehr gering, bisher ist uns kein Fall bekannt bei dem durch Teflon Stecker die Zähne geschädigt wurden. Leider halten die Kugeln auf Teflon nicht ganz so gut, damit sie besser halten ist es sinnvoll das Gewinde mit einer größeren Kugel in den Teflon Stab zu schneiden. Es empfiehlt sich auch bei Teflon die Stecker 2-3mal im Jahr zu erneuern (im Bereich des Mundes oder in der Zunge kann der Austausch öfter nötig sein).

zurück zu Piercing-Infos