Klicken Sie auf das Gütesiegel, um die Gültigkeit zu prüfen!
Piercing Arten
 Neue Piercings im Piercing Shop

Piercing Arten Nasenpiercing

Nasenpiercing, Die Nase ist ein beliebtes Organ zum Piercen.

Septum Piercing Das Septum-Piercing (Septum = lateinisch für Nasenscheidewand) wird durch das Bindegewebe unter dem Nasenscheidewandknorpel gestochen (Septum leitet sich vom lateinischen „Septum nasi“ für Nasenscheidewand ab). Es ist eines der am häufigsten vorkommenden Piercings überhaupt. Schon in früheren Kulturen wie z. B. den Indianern wurde es getragen und damit der soziale Rang in der Gruppe ausgedrückt. Auch heute noch spielt es in vielen Kulturen eine große Rolle. Für dieses Piercing können Ringe und Circular Barbells (hufeisenförmiges Schmuckstück mit zwei Kugeln), aber auch gerade und gebogene Stäbe verwendet werden. Die Vorteile eines Circulas oder einer Banane ist, dass man das Piercing nach innen drehen und damit fast unsichtbar machen kann. Die Abheilzeit beim Septum beträgt zwischen 1 bis 3 Monate.

Wer sich kein Septum stechen lassen will, für den gibt es die Möglichkeit ein Fake Piercing im Septum zu tragen. Hierfür wird ein offener Ring einfach im Septum Bereich zusammengebogen: fertig ist das Piercing! Entdecke eine sehr große Auswahl an Fake Piercings und Piercing Schmuck für das Septum Piercing im Modern Nature Piercing Shop.

Septril-Piercing Eine Erweiterung des Septum-Piercings ist das Septril-Piercing. Hierbei wird ein bereits vorhandenes Septum-Piercing gedehnt und im Anschluss innen mit einem Labret versehen. Die äußere aufgeschraubte Kugel (gerne mit Glitzer Stein) befindet sich anschließend unterhalb der Nasenspitze, in der Mitte der beiden Nasenlöcher.
 
Nostril-Piercing Das Nostril-Piercing ist sehr beliebt und wird durch den linken oder rechten Nasenflügel gestochen. Gebogene Nasensteckergerade Stecker mit Stopper, Labrets und Ringe dienen als Schmuck für das Nostril. Diese können mit Glitzer Steinen versehen sein oder ein schönes Motiv aufweisen. Auch sehr feiner Piercingschmuck mit einer Stärke von 0,6 mm wird gerne verwendet und ist in verschiedenen Materialien im Modern Nature Online Shop erhältlich. Die Abheilzeit beim Nostril beträgt zwischen 3 Wochen und 3 Monaten. In vielen Kulturen ist das Nostril Piercing sehr populär. Erstmals vor etwa 4000 Jahren im Mittleren Osten entstanden, kam es im 16. Jahrhundert nach Indien. Dort wird der Stecker gerne links getragen. Dies beruht auf Weisheiten der Ayurveda Medizin und soll die Geburt erleichtern.

Aber aufgepasst beim Stechen des Nostril! Es gibt immer noch Personen, die das Nostril-Piercing mit einer Ohrlochpistole schießen. Bei diesem Verfahren reißt das Gewebe ein und Entzündungen wie auch längere Abheilzeiten sind die Folge. Also niemals jemanden mit der Ohrlochpistole an das Nasenpiercing (oder ein anderes Piercing) lassen!!!

 
Bridge-Piercing kann auch als Oberflächenpiercing bezeichnet werden. Das Bridge-Piercing wird am oberen Nasenrücken, zwischen den Augen, gestochen. Es ist schwierig zu stechen, da es nicht das Sichtfeld einschränken darf und beim Stechen Gesichtsnerven verletzt werden können. Als Schmuck kommen gerade und gebogene Stäbe zum Einsatz. Das Bridge-Piercing neigt leider, auch nach längerer Zeit, zum Herauswachsen. Die Abheilzeit beträgt zwischen 3 und 8 Monaten.

Vertikal Bridge Piercing Das Bridge Piercing kann auch von oben nach unten also vertikal gestochen werden und wird dann Verikal Bridge oder auch Third Eye genannt. Das Vertikal Bridge ist ein Oberflächenpiercing für den als Schmuck meist ein Surface Bar verwendet wird. Die Abheilzeit beträgt wie beim Bridge Piercing zwischen 3 und 8 Monaten.

Nasallang Piercing Ein sehr seltenes vorkommendes Piercing ist das Nasallang Piercing. Dieses wird durch beide Nasenflügel und die Nasenscheidewand gestochen. Hierbei werden zwei Nostril Piercings mit einem hoch gestochenen Septum Piercing verbunden. Alle Piercings befinden sich auf einer Ebene und werden mit einem Barbell zu einem Piercing verbunden. Es empfiehlt sich das Nasallang nicht auf einmal sondern in mehreren Schritten zu stechen. Am besten lässt man erst zwei Nostril Piercings stechen, die dann später mit dem Septum Piercing zum Nasallang erweitert werden. Diese Piercing Methode stammt ursprünglich aus dem indischen Raum und zeugte von der kriegerischen Tapferkeit der Männer.

Austin Bar Ein selten vorkommendes Piercing durch die Nasenspitze ist das Austin Bar, bei dem es sich ebenfalls um ein Oberflächenpiercing handelt. Es verläuft nicht wie das Nasallang durch die Nasenflügel und die Nasenscheidewand, sondern horizontal durch die vordere Knorpelkappe. Als Schmuck wird für das Austin Bar meist ein gerader Stab eingesetzt. Die Abheilung dauert in der Regel zwischen 1 bis 3 Monaten.

Rhino-Piercing Die vertikal durch die Nasenspitze verlaufende Variante des Austin Bar trägt den Namen Rhino-Piercing. Benannt nach dem Rhinozeros (Nashorn), dessen Optik damit nachempfunden wird. Als Piercingschmuck wird meist ein Barbell oder ein gebogener Stab verwendet. Die Abheilung dauert in der Regel 2 bis 3 Monate. Manchmal wird auch ein einzelnes Nasenspitzenpiercing als Rhino Piercing bezeichnet. Für ein Single Point Piercing an der Nasenspitze wird ein Dermal Anchor verwendet.