Piercing Pflege - Bauchnabelpiercing

Beim Bauchnabelpiercing beträgt die Abheilzeit ca. 6-10 Wochen. Bei der Piercing Pflege und Hygiene ist zu beachten dass das Piercing regelmäßig (mindestens morgens und abends) gereinigt wird. In den ersten Tagen auf längeres Duschen verzichten. Zur Reinigung keine aggressiven Seifen oder Duschgele verwenden. Besser sind klares Wasser oder ph-neutrale Waschlotionen. Durch Laufen, Bücken und das Tragen von Kleidung ist das Piercing ständigen Reizen ausgesetzt. Auf enge Kleidung und Gürtel sollte grundsätzlich verzichtet werden. Der Bauchstecker kann mit einem Pflaster abgedeckt werden. Der Schmuck wird extra etwas größer angepasst, damit durch die Hautfalte keine Spannung entsteht. Beim Reinigen muss darauf geachtet werden, dass sich die bildende Kruste nicht in die Wunde gelangt. Vorsichtig sollte diese mit einer speziellen Creme (z. B. Betaisodonna) oder Wundspray aufgeweicht und dann entfernt werden. Trägt man einen Ring, sollte dieser immer wieder beim Reinigen gedreht werden, beim gebogenen Stab ist dieser auf und ab zu bewegen. Bevor das Piercing nicht abgeheilt ist, sind Baden und Saunen, aber auch ausgiebige Sonnenbäder nicht ratsam.