Erstellt: Vor 6 Jahren · 0
Der Stichkanal beim Brustpiercing verläuft durch die Brustwarze oder durch den Warzenhof. Männer genau wie Frauen können das Piercing tragen, wobei stillene Mütter das Piercing entfernen sollten da sich einzelne Teile lösen könnten und damit die Gefahr des verschluckens besteht. Die Schmerzen beim stechen lassen sich deutlich durch Salben reduzieren die eine lokalanesthätische Wirkung aufweisen. Als Schmuck werden diverse Teile eingesetzt, die häufigsten sind wohl allerdings Ringe und Stäbe mit div. Anhängern, Kugeln, Motivstücke oder verschiedene Steine. Der Heilungsprozess hängt ganz von den hygienischen Umständen euern Piercers ab, sollte dieser gewissenhaft und gründlich arbeiten dann sind es 1-5 Monate bevor es verheilt ist. Man sollte selbst gewissenhaft mit der Pflege für die Nachsorge sein damit alles ohne Komplikationen verläuft.