Klicken Sie auf das Gütesiegel, um die Gültigkeit zu prüfen!
 Neue Piercings im Piercing Shop.

Koteletten Piercing – Sideburn Piercing

Jennif
Erstellt: Vor einem Jahr · 0
Spiele schon länger mit dem Gedanken mir ein Koteletten also Sideburn Piercing stechen zu lassen, weil ich das echt super schön finde. Bin mir aber unsicher ob dafür ein Surface oder Dermal Anchor besser ist und ob an dieser Stelle nicht zu viele Nerven entlanglaufen?! Und ich habe jetzt schon von mehreren Seiten gehört, dass ein Oberflächen Piercing schnell herauswächst. Ist das richtig? Soll ich das besser nicht machen lassen?
micha
Erstellt: Vor einem Jahr · 0
Hallo Jennifer,
erst mal sorry für die späte Rückmeldung.

Wir können sehr gut verstehen, dass Du Dich für das Sideburn Piercing begeisterst, denn es ist wirklich ein sehr schönes Oberflächenpiercing. Das Sideburn Piercing besteht meistens aus zwei Kugeln untereinander direkt vor dem Ohr (die Anzahl kann natürlich variiert werden). Wenn Du ein Sideburn Piercing mit zwei Kugeln haben möchtest ist ein Surface wahrscheinlich die bessere Wahl.
Bei einem Dermal Anchor wird der Piercer ein Stück Haut ausstanzen (punchen) oder mit einem Scalpell einen Schnitt machen und darunter eine Tasche formen in die der Dermal Anchor eingebracht wird.
Bei einem Surface-Bar wird entweder mit einer Piercingnadel von einer Seite zur anderen gestochen oder mit der Methode Punch & Taper wird die Haut an beiden Austrittsstellen des Surface-Bar gepuncht (ausgestanzt) und anschließend mithilfe einer Braunüle verbunden. Somit entsteht ein Stichkanal mit zwei 90° Wendungen in den der Surface-Bar eingebracht werden kann. Auf die Schenkel des Surface-Bar können die gewünschten Aufsätze aufgeschraubt werden. Da die Schenkel des Surface-Bar im 90° Winkel aus der Haut kommen entsteht kein Druck auf den Enden, was die Heilung begünstigt und die Gefahr des Herauswachsens mindert. Leider hält sich immer noch eisern die Meinung, dass ein Oberflächenpiercing immer herauswachsen muss, was früher leider auch oft zutraf. Durch Veränderungen der Piercingmethoden und der verwendeten Implantate hat sich dies jedoch sehr verändert. Zwar besteht wie bei jedem anderen Piercing auch beim Oberflächenpiercing die Gefahr eines Herauswachsens, sie können heutzutage aber auch sehr langlebig sein.
Hinsichtlich der Risiken was das Verletzen von Nervenbahnen angeht können wir Dich beruhigen. Zwar verläuft in der Nähe des Sideburn Piercings der Gesichtsnerv. Dieser liegt jedoch tiefer unter der Haut und ist eigentlich vom Piercingvorgang nicht betroffen. Ein erfahrener Piercer kann diese Risiken sehr gut abschätzen. Vor dem Stechen des Sideburn Piercings ist somit eine professionelle Beratung im Piercingstudio unerlässlich, sowohl hinsichtlich der Risiken wie auch der richtigen Platzierung des Oberflächenpiercings (dies betrifft die korrekte Stichstelle wie auch die richtige Tiefe unter der Haut, damit Du lange etwas von Deinem Piercing hast). Bitte melde Dich bei uns, wenn Du bei der Auswahl eines Piercingstudios Hilfe benötigst, wir senden Dir gerne entsprechende Kontakte zu.

Alles Gute für Deine Entscheidung und bei wende Dich bei weiteren Fragen weiter gerne an uns.

Dein Modern-Nature-Team