Klicken Sie auf das Gütesiegel, um die Gültigkeit zu prüfen!
 Neue Piercings im Piercing Shop.

Probleme mit Stichkanal

Erdbeeere1
Erstellt: Vor 3 Jahren · 0
Hey, ich habe mir am 05.01.17 mein erstes Piercing stechen lassen mit 15 am Bauchnabel und habe dementsprechend kaum Erfahrung. Also bestellte ich mir nun neue verschiedene Bananenpiercings und mir ist aufgefallen, dass ich momentan ein Piercing drin hab wo der Stab 1.6mm dick ist- aber welche gekauft hab die 1.2mm dick sind..
Meine Frage war nun, verengt sich nach dem tragen der dünnen Piercings mein Stichkanal oder verengt sich das Loch nicht mehr? Hab nämlich angst, die anderen Piercings (die Ursprünglichen) nicht mehr einsetzen zu können..
Danke schon mal für eure Antworten..
LG Erdbeeere1
micha
Erstellt: Vor 3 Jahren · 0
Hallo Erdbeere1,

bitte entschuldige die späte Antwort auf Deine Frage. Wir haben gerade unser Shop-System umgestellt und können Dir daher leider erst jetzt antworten.

Wenn Du die Bananen mit dem 1,2 mm Stab im Bauchnabel tragen möchtest kannst Du das ohne nachfolgende Probleme tun. Der Stichkanal wird sich nicht so weit verengen, dass Du danach den 1,6 mm Stab nicht mehr tragen kannst. Es könnte nur sein, dass Du dann den dickeren Stab nicht mehr so leicht durch den Stichkanal bekommst. Dem kannst Du entgegenwirken, wenn Du vorher eine sogenannte Braunüle (Venenverweilkanüle) durch den Stichkanal führst - DRINGEND VORHER DIE NADEL ENTFERNEN, DAMIT DU DICH NICHT VERLETZT. Dann kannst du den 1,6 mm Stab ganz einfach durch den Schlauch führen ohne Verletzungen am Stichkanal zu verursachen. Danach einfach den Schlauch entfernen und fertig! Denk nur daran den Schmuck den Du einsetzen möchtest vorher zu desinfizieren, um Infektionen vorzubeugen! Braunülen kannst Du in der Apotheke kaufen oder frag mal Deinen Piercer.  

Wir hoffen Dir mit dieser Antwort weitergeholfen zu haben und wünschen Dir noch viel Spaß mit Deinem Piercing.

Dein Modern-Nature-Team